F 2017 86 Min. OmU FSK ungeprüft

12 Jours

12 Tage
Filmplakat
  • Di., 10. Juli 2018, 20:00 Uhr

Regie: Raymond Depardon

Synopsis

Zwölf Tage – das ist die Frist, innerhalb derer in Frankreich ein Psychiatriepatient nach der Zwangseinweisung eine Anhörung vor Gericht bekommen muss, rund 90.000 Menschen durchlaufen im ganzen Land jährlich diese Prozedur.

Für seinen neuen Film bekam der legendäre Regisseur und Fotograf Raymon Depardon als erster Filmemacher überhaupt Zugang zu diesen Verfahren und dokumentierte zehn Fälle in einer Klinik in Lyon.

Die Kamera agiert sensibel und wahrhaftig, sie konzentriert sich auf die Patientinnen und Patienten und nimmt auch die richterliche Instanz in den Blick.

Die Sachlichkeit der Methode ist erhellend und hilft der Empathie des Zuschauers auf die Sprünge: In seltener Klarheit sieht man den großen Schmerz, der allen psychischen Erkrankungen zugrunde liegt.

12 TAGE zeigt Depardon abermals als meisterhaften Beobachter und großen Humanisten des dokumentarischen Kinos.

Trailer

Kritiken

Der große Dokumentarist kehrt in '12 jours' zu seinem Thema Psychiatrie und Gesellschaft zurück. (...) Eine Auseinandersetzung mit Sprache, Paragrafen, Gutachten und persönlichem Leid.

Der Standard

In seiner nüchternen Direktheit einer der bewegendsten Filme des Festivals von Cannes überhaupt.

TAZ

« Grand film sur l'enfermement, la relativité de la folie et les limites de la justice, "12 jours" pose ces questions (entre autres) et ne s'oublie pas de sitôt après avoir été vu. Un documentaire d'utilité publique. »

Marianne

Preise

Nominiert als
Bester Dokumentarfilm
César
2018
Beste Kamera
Internationales Festival des
französischsprachigen Films in Namur
2017